Nadine Hochstrasser Schauspielerin/Musicaldarstellerin/Sprecherin

 
 

SAMTS StageArt Musical&Theater School (Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz)

Speech Academy (Ausbildung zum Profi-Sprecher)                               
SAMTS Semi-Profi-Diplom Musical mit Vertiefungsschwerpunkt Schauspiel                                 
SAMTS Basisdiplom Schauspiel mit Vertiefungsschwerpunkt Musical

2016 - Aktuell

2019 - Aktuell

2019

2018

Aubildungen

Darstellerin in der Theaterperformance "Mer warted" von den Jungthaetern 
Darstellerin im Theater "Lysistrata" vom Jungen Theater Winterthur
Darstellerin im Musikvideo "Stranger to yourself" von Ghost Lagoon       
Camera-Acting 2 Workshop mit Sabrina Kern                                      
Darstellerin im Musikvideo „Rainbow“ von Rival Empire                                      
Darstellerin in der Inszenierung „Die Troerinnen“ von Robin Andermatt, Theaterpädagogik Student der Zürcher Hochschule der Künste
Darstellerin "Fitness-Influencer" für ein Forschungsprojekt an der Universität St. Gallen 

Darstellerin im Theater „Tabula Rasa“ von Fetter Vetter & Oma Hommage 

Sprechrolle beim Hörspiel „Flüssige Tränen“ von den Jungthaetern 

Darstellerin im Musikvideo „Heartbreak century“ von Sunrise Avenue 

Verschiedenste Statistenrollen   

Camera-Acting Workshop mit Sabrina Kern 

Selbst erarbeitetes Projekt „Charlie Chaplin“ am Fest der Nationen und an der Badenfahrt

Darstellerin beim Workshop "Sister-Act" von Roland Körner                           
Theaterworkshop von Harry Schärer 

Darstellerin im Musical „Hin und Weg“ vom Schweizer Jugendmusical  

 

 

 

Gesangsunterricht bei Patrick Biagioli
Sängerin der Band "Sehr Salz" 

Female Bandworkshop von Helvetiarockt 

Chorprojekt "Let's sing" mit Adrian Stern  

Gesangsunterricht bei Karin Keller Reller 

Gitarrenunterricht (Akustische Gitarre, E-Gitarre) 

   

                       
Yoga bei Yogamoves                        
Hip-Hop Tanz bei „Dancestudio Borak“                       
Darstellerin im Tanzprojekt "Der Farbenpalast"                             
Geräteturnen bei TV Töss                               
Tanz bei „aha! Studio für Tanz und Bewegung“ (Jazz, Funkyjazz, Hip-Hop) 

Schauspiel

 

2019

2018 - 2019

2019

2018

2018

2018

2018

2017 - 2018

2017 - 2019

2017

2017

2017

2017

2015

2009

2008

Musik

2016 - Aktuell

2018 - Aktuell

2016 - 2017

2011

2007 - 2013

2004 - 2010

Tanz & Bewegung

2017

2009 - 2012

2002 - 2003

2002 - 2014

2000 - 2009

Erfahrungen

Winterthur ZH
 36-38 (s-m)

 164cm

 Blond

 Hellgrün

Mezzosopran

18 – 27 (Geboren 27.11.1995)

Schweizerdeutsch (Zürich, Winterthur)

Deutsch, sehr gut  

Englisch, gut

Kategorie B

Turmspringen, Geräteturnen, Snowboarden, Trampolinturnen, gute Koordination 

Wohnort:   

Konfektionsgröße:    Körpergröße:            Haarfarbe:   

Augenfarbe:                Stimme                         Spielalter:                    Sprachen: 

                  Führerausweis:          Sonstige Fähigkeiten:                       

Über mich

 
 
Kontakt

Nadine Hochstrasser

Schauspielerin 

Musicaldarstellerin

Sprecherin

Wie ist es möglich, als winziger Bestandteil dieser Erde, etwas Gutes zum Gesamten beizutragen?

Indem ich mit dem Teilen einer Geschichte, Menschen über ihr Tun reflektieren lassen kann, oder jemandem das Handeln einer Person von einer anderen Perspektive aufzeigen kann, wenn ich jemandem ein Lachen ins Gesicht zaubere oder einfach nur den Charme des Theaters weitergeben darf, bin ich meinem Ziel schon einen Schritt näher.
Mit meiner Kunst gebe ich den Leuten verschiedene Sichtweisen auf eine motivierende Art und Weise mit auf den Weg. Die Möglichkeit, in meinen Mitmenschen eine Begeisterung hervorzurufen für Dinge, die mich bewegen, erfüllt mich mit grosser Freude! 
Gutes Theater oder berührende Musik sind für mich der unmittelbarste Beweis, wie WUNDERbar das Leben ist. Und selber auf der Bühne stehen zu dürfen oder Musik zu machen ist für mich der Inbegriff von leben. 

In meinem erlernten Beruf als Wohnberaterin, wie auch im Privatleben, ist es mir nicht möglich, gewisse Teile die in mir schlummern voll und ganz auszuleben. Gesellschaftliche Konventionen und Tabus sind in jeglichen Kulturen dieser Welt fest verankert. Doch da steckt doch mehr in fast jedem von uns! Die Tatsache, dass man diese Tabus im Theater brechen darf, oder sogar sollte, ist eine Bereicherung in meinem Alltag.